- Probefahrt
Erfahrungen & Bewertungen zu Honda Fugel anzeigen

Kia präsentiert neuen Shooting Brake ProCeed und die GT-Version des neuen Ceed

  • Erster fünfüriger Shooting Brake eines Volumenherstellers in der Kompaktklasse:
    Kia ProCeed mit sportlichem Design, modernen Motoren,
    GT-Version* und 594 Liter Gepäckraum
  • Kompakter Kurvenstar: Neuer Ceed GT mit neu abgestimmtem Fahrwerk,
    drehfreudigem Turbobenziner*, 7-Stufen-DCT und dynamischer Optik
  • Beide Modelle in Deutschland designt und entwickelt

Die Angaben zur Ausstattung der neuen Modelle sind vorläufig und beziehen sich auf den europäischen Markt. Die Spezifikationen für den deutschen Markt finden Sie rechtzeitig zur Modelleinführung auf press.kia.com/de.

Frankfurt, 13. September 2018 – Kia erweitert die Ceed-Familie um eine neue Variante: den ProCeed. Der fünftürige Shooting Brake verbindet ein eindrucksvolles, sportliches Design mit dem Platz und der Variabilität eines Kombis. Dieser Karosserietyp ist nicht nur für Kia eine Premiere: Es ist der erste Shooting Brake eines Volumenherstellers in der Kompaktklasse. Sein Publikumsdebüt gibt er auf dem Pariser Autosalon (2. bis 14. Oktober) zusammen mit dem neuen Kia Ceed GT. Die Sportversion des Kompaktwagens verspricht mit ihrem 150 kW (204 PS) starken Turbobenziner und dem neu abgestimmten Fahrwerk noch mehr Fahrspaß und ist erstmals auch mit Doppelkupplungsgetriebe erhältlich. In Barcelona wurden die beiden Kia-Neulinge nun erstmals den Medien präsentiert. Die in Deutschland designten und entwickelten Modelle werden in der Slowakei produziert, kommen Anfang 2019 in den Handel und sind wie bei der Marke üblich mit der 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie** ausgestattet.

„Der Kia ProCeed repräsentiert alles, wofür Kia steht“, sagt Emilio Herrera, Chief Operating Officer von Kia Motors Europe. „Mit seiner Kombination von dynamischem Design und praktischen Qualitäten sticht er aus dem Angebot kompakter Familienautos deutlich hervor.“ Und durch sein voll auf europäische Straßen zugeschnittenes Fahrverhalten biete der Shooting Brake ein Fahrerlebnis, das dem sportlichen Design in jeder Hinsicht gerecht werde. Das gelte auch für die neue GT-Version. „Der neue Ceed GT ist noch agiler als sein Vorgänger und bietet mehr Grip auf kurvenreichen Straßen“, so Herrera.

Neuer ProCeed: Dynamisch, großzügig, variabel

Der Shooting Brake überträgt den „Spirit“ und die Sportlichkeit seines Namensvorgängers, des Dreitürers pro_cee’d, in eine neue Form. Der 4,61 Meter lange, schlank und geschmeidig wirkende Sportler ist mit 1,42 Meter das flachste Fahrzeug im gesamten C-Segment und unterscheidet sich in Haltung und Proportionen deutlich von den anderen Mitgliedern der Ceed-Familie. Besonders charakteristisch sind die langgestreckte Silhouette inklusive eines auffälligen, haiflossenförmigen Chromelements in der Fenstergrafik, die stark geneigte Heckscheibe und das völlig eigenständige, kraftvoll-elegante Heckdesign.

Als sportlichste Variante der Ceed-Familie wird der ProCeed ausschließlich in den Ausführungen GT Line und GT angeboten. Das großzügige Interieur, das vom Konzept her dem des Ceed entspricht, wird mit Sportsitzen in verschiedenen Ausführungen, Sportlenkrad und schwarzem Dachhimmel angeboten. Der Gepäckraum ist mit 594 Liter Volumen größer als bei vielen konventionellen Kombis in der Kompakt- und sogar Mittelklasse. Für Variabiliät und Komfort sorgen eine dreigeteilte Rücksitzbank (40:20:40), ein Gepäckraumtrennsystem auf Schienenbasis und eine sensorgesteuerte elektrische Heckklappe.

Für den ProCeed GT Line stehen zwei neue Triebwerke zur Wahl, die bereits im Ceed und Ceed Sportswagon zum Einsatz kommen: ein 1,4-Liter-Turbobenziner (103 kW/140 PS)* und ein 1,6-Liter-Diesel (100 kW/136 PS)*. Die GTVersion wird von einem 150 kW (204 PS) starken 1,6-Liter-Turbobenziner angetrieben. Alle drei Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-Temp und können statt des serienmäßigen Sechsgang-Schaltgetriebes auch mit einem siebenstufigen Doppelkupplungsgetriebe* mit Sportmodus bestellt werden. *Angaben zu Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen finden Sie am Ende dieses Beitrages.

Neuer Ceed GT: Gesteigerter Fahrspaß und hoher Komfort

Der drehfreudige 1.6 T-GDI arbeitet ebenfalls unter der Haube des neuen Kia Ceed GT. Anders als beim Vorgängermodell kann das Triebwerk mit 265 Nm Drehmoment (bei 1.500 bis 4.500 U/min) auch hier erstmals mit dem DCT7 kombiniert werden, das sich über neue Leichtmetall-Schaltwippen am Sportlenkrad auch manuell betätigen lässt. Das in akribischen Tests neu abgestimmte Fahrwerk erlaubt höhere Kurvengeschwindigkeiten und bietet zugleich einen hohen Fahrkomfort. Bei starker Beschleunigung sorgen ein elektronischer Soundgenerator und eine Auspuffanlage mit Abgasklappensystem für einen entsprechend sportlichen Motorklang. Durch neu designte Front- und Heckstoßfänger, ausgeprägte Seitenschweller, rot lackierte Bremssättel sowie etliche weitere Elemente in Rot und Hochglanzschwarz hebt sich die GT-Version auch optisch vom Grundmodell ab. Zudem wurde die Bodenfreiheit leicht reduziert. Innen bieten die neuen Sportsitze breitere, straffer gepolsterte Seitenwangen und Oberschenkelauflagen als beim Vorgänger. Und auch durch einen in der Höhe variablen Gepäckraumboden hat der Sportler seine praktischen Qualitäten weiter ausgebaut.

Breites Hightech-Angebot von Stauassistent bis Smartphone-Integration

Wie alle Modelle der neuen Ceed-Familie verfügen der ProCeed und der Ceed GT über ein breites Spektrum an Infotainment-, Komfort- und Sicherheitssystemen. Zur Serienausstattung gehören bei beiden Modellen 7-Zoll-Touchscreen mit Smartphone-Integration, Smart-Key, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Dämmerungssensor und beheizbare Frontscheibe. Erhältlich sind unter anderem auch 8-Zoll-Kartennavigation inklusive Multimediadienst Kia Connected Services, JBL-Premium-Soundsystem und induktive Smartphone-Ladestation. Die Sicherheitsausstattung beinhaltet serienmäßig Frontkollisionswarner mit Notbremsassistent, aktiven Spurhalteassistent, Fernlichtassistent und Müdigkeitswarner. Angeboten werden zudem ein Stauassistent, den Kia in der neuen Ceed-Familie erstmals in Europa einsetzt, sowie adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion, Spurwechselassistent mit Totwinkelwarner, Querverkehrwarner, Intelligentes Parksystem und ein Frontkollisionswarner mit Fußgängererkennung.

Bildmaterial zu dieser Pressemitteilung sowie diesen Text als Download (doc und pdf) finden Sie unter press.kia.com/de.

Über Kia Motors
Die Kia Motors Corporation, gegründet 1944, ist der älteste Fahrzeughersteller Koreas und der zehntgrößte
Automobilhersteller weltweit. Die Marke mit dem Slogan „The Power to Surprise“ vertreibt ihre
Fahrzeuge in 180 Ländern, verfügt weltweit über 14 Automobilwerke und beschäftigt mehr als 51.000
Mitarbeiter. Kia Motors engagiert sich stark im Sportsponsoring und ist langjähriger Partner der FIFA, der
UEFA und des Tennisturniers Australian Open.
Im deutschen Markt, wo Kia seinen Vertrieb 1993 startete, ist die Marke durch Kia Motors Deutschland
vertreten. Die 100-prozentige Tochter der Kia Motors Corporation mit Sitz in Frankfurt am Main hat ihren
Absatz seit 2010 um 75 Prozent gesteigert. 2017 erzielte Kia in Deutschland mit 64.068 Einheiten einen
neuen Absatzrekord und einen Marktanteil von 1,9 Prozent. Im Segment der Hybrid- und Elektrofahrzeuge
lag der Kia-Marktanteil bei rund 7 Prozent.
Ebenfalls in Frankfurt ansässig ist Kia Motors Europe, die europäische Vertriebs- und Marketingorganisation
des Automobilherstellers, die 30 Märkte betreut. Seit 2008 ist Kia in Europa kontinuierlich
gewachsen und setzte hier 2017 rund 472.000 Einheiten ab.
Seit 2010 gewährt die Marke für alle in Europa verkauften Neuwagen die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie
(max. 150.000 km, gemäß den gültigen Garantiebedingungen).

* Die genannten Motorisierungen weisen folgende Verbrauchs- und Emissionswerte
auf:
Kia ProCeed 1.4 T-GDI (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 135 g/km
Kia ProCeed 1.4 T-GDI DCT7 (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 129 g/km
Kia ProCeed 1.6 T-GDI (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 175 g/km
Kia ProCeed 1.6 T-GDI DCT7 (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 175 g/km
Kia ProCeed 1.6 CRDi (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,3l/100 km; CO2-Emission kombiniert 111 g/km
Kia ProCeed 1.6 CRDi DCT7 (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,3l/100 km; CO2-Emission kombiniert 111 g/km
Kia Ceed GT 1.6 T-GDI (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 175 g/km
Kia Ceed GT 1.6 T-GDI DCT7 (Stand 09/2018)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 175 g/km
Die Kraftstoffverbrauchs- und CO2-Emissionswerte des Kia ProCeed und Ceed GT wurden nach dem neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Um die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu wahren, werden die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten
Werte nach NEFZ-Standard ausgewiesen. Die Motoren entsprechen damit der Abgasnorm EURO 6d-Temp.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.
** Gemäß den gültigen Herstellergarantiebedingungen (max. 150.000 km)

Erfahrungen & Bewertungen zu Honda Fugel