- Probefahrt
Erfahrungen & Bewertungen zu Honda Fugel anzeigen

Der neue Kia ProCeed: Ein Sportler mit viel Spielraum

  • Als erster Volumenhersteller bietet Kia in der Kompaktklasse einen
    fünftürigen Shooting Brake an
    • Neues Topmodell der Ceed-Familie mit dynamisch-elegantem
    Design,  150 kW (204 PS) starker GT-Version* und großem, variablem
       Gepäckraum
    • Breite Hightech- und Komfort-Ausstattung,
       Einstiegspreis 27.690 Euro**
    • Ab sofort bestellbar, Markteinführung am 19. Januar 2019

Frankfurt, 2. Januar 2019 – Der Name klingt vertraut, doch der Karosserietyp ist eine Premiere: Der neue Kia ProCeed ist der erste kompakte Shooting Brake eines Volumenherstellers. Der Fünftürer präsentiert in neuer Form die Sportlichkeit seines Vorgängers, des dreitürigen Kia pro_cee’d. Dabei verbindet das 4,61 Meter lange Topmodell der dritten Ceed-Generation das dynamisch-elegante Design mit dem Platzangebot und der Variabilität eines Kombis. Als sportlichstes Mitglied der neuen Ceed-Familie wird der Kia ProCeed ausschließlich in den Ausführungen GT Line und GT angeboten. Alle drei Motorisierungen – zwei Turbobenziner* und ein moderner, schadstoffarmer Diesel* – sind optional auch mit einem Sieben-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (DCT) erhältlich. Der neue ProCeed kann ab sofort bestellt werden und feiert seine Marktpremiere am 19. Januar 2019. Die Preise des bereits umfassend ausgestatteten ProCeed GT Line starten bei 27.690 Euro**, die 150 kW (204 PS) starke Topversion GT kostet mit Schaltgetriebe 31.190 Euro** und mit DCT 33.190 Euro**. Der in Deutschland designte und entwickelte Shooting Brake wird wie alle Ceed-Modelle in der Slowakei produziert und ist mit der 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie*** ausgestattet.

„Der ProCeed repräsentiert alles, wofür Kia steht, und sticht mit seiner Kombination von sportlicher Eleganz und praktischen Qualitäten aus dem Angebot kompakter Familienautos deutlich hervor“, sagt Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland. „Besonders in der GT-Version bietet er zudem ein Fahrerlebnis, das dem dynamischen Design voll entspricht. Die neue Ceed-Familie gewinnt durch den ProCeed weiter an Attraktivität. In unserer Wachstumsstrategie spielt er daher eine wichtige Rolle.“ Neben dem Sportage ist der Ceed das meistverkaufte Kia-Modell in Deutschland.

Dynamische Dachlinie, markantes Heck, 594 Liter Gepäckraum

Der schlank und geschmeidig wirkende Sportler ist mit 1,42 Metern das flachste Fahrzeug im gesamten C-Segment und hebt sich in Haltung und Proportionen deutlich von den anderen Ceed-Varianten ab. Er ist 43 Millimeter niedriger und fünf Millimeter länger als der Ceed Sportswagon. Prägendes Element des langgestreckten Profils ist die Dachlinie, deren dynamischer Verlauf durch ein haiflossenförmiges Chromelement in der Fenstergrafik betont wird und deren Abschluss die extrem geneigte Heckscheibe bildet. Ein völlig eigenständiges Design zeigt das Heck, dem der breite Stoßfänger in Kombination mit der relativ flachen Karosserie einen sehr energischen Ausdruck verleiht. Ein Novum in diesem Segment ist das Leuchtband, das die LED-Rückleuchten verbindet und dem ProCeed eine charakteristische Lichtsignatur gibt. Die leistungsstarke GT-Version setzt im Design eigene Akzente: vom „GT“-Logo am Kühlergrill über eine Reihe von roten Elementen wie dem Grilleinsatz und den Bremssätteln bis zum Heckdiffusor und der Duplex-Klappenauspuffanlage. Zu den zehn Außenfarben gehört der neue Farbton Orange Fusion Metallic, der seine besondere Brillanz durch metallbeschichtete Glaspartikel erhält. Kia ist der erste Volumenhersteller, der diesen Effektlack im Kompaktsegment einsetzt.

Für eine sportliche Atmosphäre im Innenraum sorgen unter anderem der schwarze Dachhimmel, die Aluminium-Sportpedale und das unten abgeflachte Sportlederlenkrad. Der GT Line verfügt über schwarz-graue Sitzbezüge in Stoff-Leder-Kombination (mit hochwertiger Ledernachbildung), während die serienmäßigen Sportsitze des GT mit schwarzem Leder und Veloursleder bezogen sind. Das großzügige Interieur bietet allen Insassen reichlich Bein-, Kopf- und Schulterfreiheit, auch weil im Fond wegen der niedrigeren Dachlinie der Hüftpunkt der Rücksitze tiefer liegt als bei den anderen Ceed-Varianten. Mit seinem Gepäckraumvolumen von 594 Litern lässt der Shooting Brake viele konventionelle Kombis in der Kompakt- und sogar Mittelklasse hinter sich. Ein Maximum an Variabilität gewährleistet die dreigeteilte Rücksitzbank (40:20:40), die beim GT Serie und für den GT Line optional erhältlich ist und sich vom Gepäckraum aus bequem per Fernentriegelung umklappen lässt. Zur Serienausstattung gehören unter anderem ein Gepäckraumtrennsystem auf Schienenbasis, ein Gepäcknetz und Ablagefächer im Boden.

Sportliches Fahrwerk, sprintstarker GT, alle Motoren Euro 6d-Temp

Das auf europäische Straßenverhältnisse zugeschnittene Fahrwerk hat eine betont sportliche Charakteristik. Für die GT-Version haben die Kia-Ingenieure unter Aufsicht von Albert Biermann, der bisher bei Kia für Hochleistungsmodelle verantwortlich war und seit jüngstem Entwicklungschef des Hyundai-Kia-Konzerns ist, die Radaufhängung speziell abgestimmt. Dadurch wurden vor allem die Kurvenagilität, die Traktion und die Lenkungsrückmeldung optimiert.

Für den ProCeed GT Line sind zwei Motoren erhältlich: ein lebhafter 1,4-Liter-Turbobenziner (103 kW/140 PS) und ein besonders ökonomischer 1,6-Liter-Diesel mit 100 kW (136 PS; ab 3,9 Liter pro 100 km; ab 104 g/km CO2). Der 150 kW (204 PS) starke 1,6-Liter-Turbobenziner des GT stellt sein Drehmoment von 265 Nm über einen weiten Drehzahlbereich zur Verfügung (1.500 bis 4.500 U/min) und beschleunigt in der DCT-Version in 7,5 Sekunden auf Tempo 100. Alle Motoren entsprechen der Abgasnorm Euro 6d-Temp. Der Diesel verfügt über eine hocheffiziente Kombination von NOx-Speicherkatalysator und SCR-Abgasreinigung, die Benziner besitzen einen Ottopartikelfilter.

LED-Scheinwerfer und breites Assistenzspektrum serienmäßig

Der neue Kia-Sportler bewegt sich auch in der Hightech- und Komfort-Ausstattung auf sehr hohem Niveau. Standard sind unter anderem LED-Scheinwerfer, Smart-Key, Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen, digitaler Radioempfang, Smartphone-Schnittstelle, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, Sitzheizung vorn sowie Dämmerungs- und Regensensor. Das serienmäßige Assistenzspektrum umfasst zudem einen Frontkollisionswarner inklusive Notbremsassistent mit Fußgängererkennung, aktiven Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner, Müdigkeitswarner und Fernlichtassistent sowie bei den DCT-Versionen eine adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-go-Funktion.

Die Topversion GT bietet darüber hinaus ein intelligentes Parksystem, sensorgesteuerte elektrische Heckklappe, induktive Smartphone-Ladestation, Supervision-Instrumentenanzeige und – als erster Kia – eine vollständig beheizbare Frontscheibe. Beim GT mit DCT gehört zudem ein Stauassistent zur Serienausstattung. Optional sind unter anderem ein elektrisch einstellbarer Fahrersitz mit Memoryfunktion, 8-Zoll-Kartennavigation (inkl. 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update*** und Multimediadienst Kia Connected Services), JBL-Premium-Soundsystem, Verkehrszeichenerkennung für Tempolimits und ein Glasdach mit elektrischem Schiebedach erhältlich.

Dieser Pressetext liegt auch als pdf-Datei bei. Hochauflösendes Bildmaterial sowie den Text im doc-Format finden Sie unter press.kia.com/de.

Über Kia Motors

Die Kia Motors Corporation, gegründet 1944, ist der älteste Fahrzeughersteller Koreas und der zehntgrößte Automobilhersteller weltweit. Die Marke mit dem Slogan „The Power to Surprise“ vertreibt ihre Fahrzeuge in 180 Ländern, verfügt weltweit über 14 Automobilwerke und beschäftigt mehr als 51.000 Mitarbeiter. Kia Motors engagiert sich stark im Sportsponsoring und ist langjähriger Partner der FIFA, der UEFA und des Tennisturniers Australian Open.

Im deutschen Markt, wo Kia seinen Vertrieb 1993 startete, ist die Marke durch Kia Motors Deutschland vertreten. Die 100-prozentige Tochter der Kia Motors Corporation mit Sitz in Frankfurt am Main hat ihren Absatz seit 2010 um 75 Prozent gesteigert. 2017 erzielte Kia in Deutschland mit 64.068 Einheiten einen neuen Absatzrekord und einen Marktanteil von 1,9 Prozent. Im Segment der Hybrid- und Elektrofahrzeuge lag der Kia-Marktanteil bei rund 7 Prozent.

Ebenfalls in Frankfurt ansässig ist Kia Motors Europe, die europäische Vertriebs- und Marketingorganisation des Automobilherstellers, die 30 Märkte betreut. Seit 2008 ist Kia in Europa kontinuierlich gewachsen und setzte hier 2017 rund 472.000 Einheiten ab.

Seit 2010 gewährt die Marke für alle in Europa verkauften Neuwagen die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (max. 150.000 km, gemäß den gültigen Garantiebedingungen).

* Die Motorisierungen weisen die im Folgenden genannten Verbrauchs- und Emissionswerte auf. Die Werte wurden nach dem neu eingeführten „Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure“ (WLTP) ermittelt. Um die Vergleichbarkeit mit den nach dem bisherigen Prüfverfahren (NEFZ) gemessenen Fahrzeugen zu wahren, werden die entsprechend den geltenden Vorschriften korreliert zurückgerechneten Werte nach NEFZ-Standard ausgewiesen.

Kia ProCeed 1.4 T-GDI (Benzin/Schaltgetriebe); 103 kW (140 PS)
Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9-5,7 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 135-130 g/km
Kia ProCeed 1.4 T-GDI (Benzin/Doppelkupplungsgetr.); 103 kW (140 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,7-5,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 129-125 g/km
Kia ProCeed 1.6 T-GDI (Benzin/Schaltgetriebe); 150 kW (204 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,8 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 155 g/km
Kia ProCeed 1.6 T-GDI (Benzin/Doppelkupplungsgetr.); 150 kW (204 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 142 g/km
Kia ProCeed 1.6 CRDi (Benzin/Schaltgetriebe); 100 kW (136 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,3-3,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 111-104 g/km
Kia ProCeed 1.6 CRDi (Benzin/Doppelkupplungsgetr.); 100 kW (136 PS)

Kraftstoffverbrauch kombiniert 4,3-4,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 111-109 g/km

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, 73760 Ostfildern (www.dat.de) unentgeltlich erhältlich ist.

** Unverbindliche Preisempfehlung der Kia Motors Deutschland GmbH ab Auslieferungslager zzgl. Überführungskosten

*** Gemäß den jeweils gültigen Herstellergarantiebedingungen und den Bedingungen zum Kia-Navigationskarten-Update. Fahrzeuggarantie max. 150.000 km. Abweichungen gemäß den gültigen Garantiebedingungen u.a. bei Lack und Ausstattung. Einzelheiten unter www.kia.com/de/garantie

Erfahrungen & Bewertungen zu Honda Fugel